SCHOCKIEREND:
Unser Mediaspree versenken! Trailer

………………………………………



Recht auf Stadt für Alle!
Film von Akim El Ouardi

…………Danksagung……………
Wir danken dem Netzwerk Selbsthilfe
für die finanzielle Unterstützung



______ Kampagne ______


Nix für Turnbeutelvergesser!
Fahnen, Beutel, Tassen,T-Shirts...
SPREEUFER FÜR ALLE gibt es HIER!
………………………………………


Infos zur Plakatkampagne XXL
………………………………………


"Spreeufer für alle!" in der Presse

________ Links _________

www.wirbleibenalle.org
www.wba.blogsport.de
………………………………………

www.spreepiratinnen.blogsport.de
………………………………………
www.mietenstopp.blogsport.de
………………………………………

www.megaspree.de
………………………………………

Aktionsbündnis A100 stoppen!
Bürgerinitiative Stadtring Süd
(BISS)
………………………………………

 

www.sozialmieter.de
………………………………………

unverkäuflich

www.unverkaeuflich.org
………………………………………

ABRISSBERLIN

www.abriss-berlin.de
………………………………………
 www.berlinappell.blogsport.de

______ Filmclips ______


Hamburg-Gängeviertel Film:
Die Bespielung eines Viertels
……………………………………

MEGASPREE-Filmclip:
Wie sieht Berlin in 20 Jahren aus?
……………………………………

SpreeAktionstag 2012: Demo
……………………………………

Spreeparade 2011: ClipNo1
……………………………………

Spreeparade 2011: ClipNo2
……………………………………

Spreeparade 2011: ClipNo3
……………………………………

MEGASPREE-Parade 2010

……………………………………

MEGASPREE-Parade 2009
……………………………………

Spreeparade 2008
……………………………………

MEDIASPREE-VERSENKEN!-Filmclip:

sechs mal Mediaspree versenken!
……………………………………

Unser Beitrag zur
"30 Jahre taz Initiativen Gala"
im Haus der Kulturen der Welt 
……………………………………

FREUNDESKREIS-VIDEOCLIPS

Investorenbejubeln 2008
……………………………………

Versenker-Clip aus Barcelona:
Gemeinsame Aktion mit unserer Schwesterinitiative
……………………………………

Fotos von der Aktion mit dem
Forum zur Verteidigung der Barceloneta
……………………………………

A100-Filmclip:
Kleingartenträume

______ Stunde Null ______



Transgenialer CSD
Hier wurde Mediaspree versenken! gezeugt.
Media Spree Versenken!

Es steht täglich schlimmer um das Spreeufer! Spreeuferweg in Treptow gesperrt!

Da haben wir nun den Spreeuferweg. Aber der Besitzer vom Allianzhochhaus hat den Uferweg gesperrt, weil er sein Logo wechseln will. Kurz vor der Elsenbrücke steht sein Baudach, Dacharbeiten sind angekündigt, der Uferweg ist komplett gesperrt, beidseits des Gerüstes mit Bauzäunen. Dann wurden die Gitter verständlicherweise umgekippt und nun klettern die PassantInnen unter Eisatz Ihrer Unversertheit über die Sperre. RadfahrerInnen und FußgängerInnen laufen in diese unangekündigten Sackgassen.

Das Bezirksamt Treptow-Köpenik sagt, es sei nicht zuständig auf diesen privaten Flächen. Wer das öffentliche Wegerecht durchsetzt, wüssten sie auch nicht. Die Polizei hält sich auch nicht für zuständig.

So ist das mit den öffentlichen Wegerechten. Der Bezirk lässt den Eigentümer machen, was er will.

 

Interpreten gesucht – wer macht den schönsten Wowi-Song?

z.B.: "Gute Nacht Wowi, es wird Zeit für dich zu gehn...." oder

Skandal um Wowi

In Berlin steht ein rotes Haus, da schaut manchmal der Wowi raus
Damit in dieser schönen Stadt kein andrer eine Chance hat
Doch jeder ist gut informiert, weil Wowi täglich sich blamiert
Und wenn dich dann dein Kiez nicht liebt, wie gut, dass es den Wowi gibt!

Und draußen vor der großen Stadt stehen die Gegner sich die Füße platt!

Skandal (Skandal) im Sperrbezirk
Skandal (Skandal) im Sperrbezirk
Skandal, Skandal um Wowi!

>> weiterlesen...
 

Volksbegehren zu Neuwahlen in Berlin gestartet

Am 20.3.14 startete die 1. Stufe des Volksbegehrens mit dem "Antrag zum Volksbegehren auf vorgezogene Neuwahlen des Berliner Abgeordnetenhauses". Bisher wurden über 500 Unterschriften an das Kampagnenbüro am Kottbusser Damm 25 eingeschickt. Wie viele Listen derzeit im Umlauf sind, kann die Initiative “APE - Außerparlamentarische Ergänzung” nicht beurteilen. Ein Anhaltspunkt ist die Anzahl von derzeit über 2.700 heruntergeladenen Unterschriftenlisten.

Der Initiativkreis Mediaspree versenken! setzt sich aktiv für das Volksbegehren ein. 

Die Unterschriftenliste als PDF zum Download findet ihr hier.

Die erste Stufe des Volksbegehrens wird mit 50.000 gültigen Unterschriften erfolgreich. Die nötigen Unterstützerzahl will APE innerhalb von drei Monaten erreichen. Am Freitag, den 13. Juni, sollen die Unterschriftenlisten bei der Senatsverwaltung eingereicht werden.

Die Argumente für einen Rücktritt Wowereits liegen auf der Hand: das Festhalten an den Mediaspree-Plänen, der Weiterbau der A100, sein Versagen beim Bau des Flughafen BER, der Zustand der Schulen, der Umgang mit dem Bürgerwillen - von Kiehlsteg über Mauerpark und Spreeufer für alle! bis zum Tempelhofer Feld, die veranschlagten Kosten für die Zentral- und Landesbibliothek und des Stadtschlosses und so weiter und so weiter ..

Weitere Informationen sind unter www.wowereit-ruecktritt.de und auf den entsprechenden Facebook-Seiten zu finden.

 

Fortsetzung hier

 

Initiative zur Umbenennung der Mühlenstraße in "Am Todesstreifen"

Am 26.3.14 beantragte die Piratenfraktion F/K in der BVV die Umbenennung der Mühlenstraße in "Am Todesstreifen"

Der Antrag wurde nicht wie üblich in die Ausschüsse verwiesen, sondern direkt abgeschmettert.

Es wurde den Piraten der Wunsch nach Rache an den Investoren unterstellt. Die CDU sprach gar von einem Schlag ins Gesicht der Maueropfer. (!?!)

Diese Reaktionen machen deutlich, dass die Bedeutung der East Side Gallery selbst in der BVV bis heute nicht von allen erkannt wird.

Der Todesstreifen an dieser Stelle war deutsch-deutsche Realität und die Umbenennung der Mühlenstraße würde u.E. die Historie der East Side Gallery unmissverständlich verdeutlichen. In 25 Jahren wird niemand mehr an Mediaspree versenken! denken oder an Rachegelüste an den Investoren. Vielmehr würde der Straßenname "Am Todesstreifen" eindeutig darauf verweisen, was die East Side Gallery einst war.

Daher werden wir uns weiter für die Straßenumbenennung stark machen und einen Einwohnerantrag an die BVV auf den Weg bringen. Mehr dazu demnächst. Hier noch der Wortlaut des Antrages der Piraten:

>> weiterlesen...
 
«StartZurück12345678910NächsteEnde»

Seite 10 von 17